Die Vereinssportseiten für Bremen [weitere Städte]
Als Startseite festlegenZu Favoriten hinzufügen
Suchen:
Top-Sportarten
Home
Fußball
Basketball
American Football
Tischtennis
Tennis
Boxen
Handball
Schwimmen
Extrarubriken
Trendsport
Fitness
Sport & Medizin
Prävention
Lokalsportarten
Ballsport
Kampfsport
Kugelsport
Leichtathletik
Luftsport
Reitsport
Tanzsport
Turnen
Wassersport
Wintersport
Weitere
Infos & Service
Vereinsanmeldung
Redaktionszugang
Newsletter
Gewinnspiel
Nachrichtenticker
Banner
Welt-der-Decken.de - Hochwertige Bettdecken, Bettwäsche und mehr!
Leichtathletik: (Werder Bremen)
 
Leichtathletik Werder Bremen: David Salzmann und Linda Krevert fahren zu Deutschen Meisterschaften

Freude und Leid lagen am vergangenen Wochenende bei Werders Leichtathleten dicht beeinander. Auf der einen Seite gelang den Schülern David Salzmann und Linda Krevert bei den Blockwettkämpfen in Stuhr die Qualifikation zu den Deutschen Schülermeisterschaften in Rhede, auf der anderen Seite verpassten mit Malte Schwarting und der 4x100 Meter Sprintstaffel der Männer einige aussichtsreiche DM-Kandidaten die Qualifikation für die nationalen Titelkämpfe in Nürnberg.

Als durchaus souverän könnte man die DM-Qualifikation von David Salzmann im Schülermehrkampf bezeichnen. Der Schützling aus der Trainingsgruppe um Leszek Kass startete in Stuhr in der Wettkampfklasse „Block Sprint Sprung“. Dabei handelt es sich um einen Fünf-Kampf, bei dem hintereinander die Disziplinen 100 Meter, 80 Meter Hürden, Weitsprung, Hochsprung und Speerwurf zu absolvieren sind. Salzmann überquerte die Ziellinie beim 100 Meter-Sprint nach 11,38sec, lief 12,05 Sekunden auf der 80 Meter Hürden-Strecke, sprang 5,54 Meter weit, 1,74 Meter hoch und warf den 600 Gramm schweren Speer auf 38,13 Meter. Diese konstant guten Leistungen bescherten Salzmann insgesamt 2.910 Punkte, womit er die geforderte Qualifikationsnorm von 2.800 Punkten deutlich überbot. Zudem verbesserte er damit den seit 2003 bestehenden Bremer Landesrekord, der mit 2.854 Punkten von Alexander Thyme gehalten wurde, um ganze 56 Punkte.

Für Salzmanns Trainingskollegin Linda Krevert bestand in Stuhr ebenfalls die Chance auf die DM-Qualifikation. Dazu musste aber „alles passen“, wie Trainer Leszek Kass im Vorfeld bereits vorsichtig optimistisch anmerkte. Dementsprechend spannend verliefen die fünf Disziplinen für die junge Nachwuchssportlerin. Nach vier Disziplinen, in denen ihr eine Zeit von 13,18 Sekunden auf 100 Meter, 12,84 Sekunden auf der 80 Meter Hürden-Strecke, 5,16 Meter im Weitsprung und 1,46 Meter im Hochsprung gelangen, fehlten Linda Krevert noch 442 Punkte zur Qualifikationsnorm für die Deutschen Mehrkampfmeisterschaften. Um diese Punktzahl zu erreichen musste Krevert über 24 Meter werfen. Und das gelang ihr: Linda Krevert warf 24,27 Meter und erreichte damit 445 Punkte, die Freude war riesig, die DM- Qualifikation geschafft.


Etwas weniger Grund zum Jubeln hatten die grün-weißen Leichtathleten bei den norddeutschen Meisterschaften der Erwachsenen und B-Jugendlichen, die zeitgleich in Rostock stattfanden. Allen voran Hürdensprinter Malte Schwarting und die 4x100 Meter Staffel der Männer, die beide ihre letzte Chance auf die DM-Qualifikation für die nationalen Titelkämpfe in Nürnberg nutzen wollten, kehrten enttäuscht zurück in die Hansestadt. Malte Schwarting gelang im Endlauf über die 110 Meter Hürden-Strecke zwar ein sehr guter Lauf, in dem er als Vierter in 14,80 Sekunden über die Ziellinie lief. Jedoch, „Malte ist bis zur ersten Hürde nicht so gut in Tritt gekommen, die wenigen Meter waren leider ausschlaggebend dafür, dass es mit der Quali von 14,60 Sekunden nicht gereicht hat“, so Hürdentrainer Andriy Wornart nach dem Lauf. Ebenso wie Schwarting fehlten auch der 4x100 Meter Sprintstaffel der Männer zwei Zehntelsekunden zur Quali-Norm von 42,20 Sekunden. In der Besetzung Twum Essel, René Schwarz, Alexander Thyme und Bruno Gärtner gelang den Sprintern mit Platz 3 zwar ein Podestplatz, jedoch reichte die Zeit von 42,44 Sekunden leider nicht, um sich für Nürnberg zu qualifizieren.

Dementsprechend enttäuscht zeigte sich auch Sprinttrainer Andrei Fabrizius: „Die Jungs haben alles gegeben, aber ihnen fehlte in diesem Sommer leider die nötige Sicherheit, da wir fast bei jedem Wettkampf aufgrund kleinerer Verletzungen die Staffelbesetzung umstellen und ändern mussten. Alle Läufer sind heute sehr traurig darüber, dass es nicht geklappt hat. Dennoch sollten alle positiv nach vorne schauen, zum Beispiel auf die noch anstehenden Deutschen Juniorenmeisterschaften“, so Fabrizius.

Das Ziel der Deutschen Juniorenmeisterschaften hat sich Bruno Gärtner nicht nur mit der Staffel, sondern auch auf der 200 Meter-Distanz gesteckt. Und diese Ziel ist durchaus als realistisch anzusehen, nähert sich der Sprinter aus der Trainingsgruppe von Coach Andrei Fabrizius doch immer mehr der geforderten Zeit von 22,30 Sekunden. Im Vorlauf der norddeutschen Meisterschaften gelang Gärtner, trotz starker böiger Winde, eine Zeit von 22,41 Sekunden. Bei optimalen äußeren Bedingungen, einer guten Bahneinteilung und starker Konkurrenz sollte die noch fehlende Zehntelsekunde im Verlauf der nächsten drei Wochen zu schaffen sein.

Neben den enttäuschten Gesichtern gab es aber auch sehr erfreuliche grün-weiße Ergebnisse bei den norddeutschen Meisterschaften in Rostock. So gelang Christian Siegmund auf seiner Spezialstrecke, den 400 Meter Hürden, eine neue Saisonbestleistung von 52,84 Sekunden, was ihm nebenbei die Silbermedaille einbrachte. Patrick Hilbrecht erreichte 4,10 Meter im Stabhochsprung der Männer und belegte damit den 4. Platz. Hätte er sich nicht beim Einspringen eine leichte Fußblessur zugezogen, wäre eventuell sogar noch eine bessere Platzierung herausgekommen.
von Olaf Kelterborn


TOP-Artikel! Diese Nachricht wurde bereits 10327 mal abgerufen!
Original-Pressemitteilung
Artikel vom 24.06.2008, 09:53 Uhr
  Das Freestyle24-Prinzip
- Nachrichten und Vereinsinfos aus über 100 Städten Deutschlands
- Präsentiert euren Verein kostenlos im Internet und veröffentlicht selbst News,
Termine und Bilder - hier anmelden!
- 5497 Vereine nutzen schon unseren Service und gewinnen neue Mitglieder damit - Beispiele hier!
- 1112761 Besucher informierten sich in den letzten 30 Tagen bei Freestyle24
  Newsletter
E-Mail:
  Verwandte Artikel
- 29.03. (Werder Bremen)
DFB U 17: Röcker trifft gegen die Schweiz
- 29.03. (Werder Bremen)
Neuigkeiten aus den Vereinen
- 29.03. (Werder Bremen)
Werder unterstützt Projekt "Mehr Migranten werden Lehrer"
- 29.03. (Werder Bremen)
KiSch-Tag: Schindler und Vander stellen sich Nachwuchs-Journalisten
- 29.03. (Werder Bremen)
Tickets für Nord-Duell gegen Wolfsburg im freien Verkauf
- 29.03. (Werder Bremen)
Startelf-Garantie für Wiese : Arnautovic gefordert
- 29.03. (Werder Bremen)
Von Rückkehrern und Pausierern
- 27.07. (Werder Bremen)
Mit WM-Rückkehrern noch mehr Qualität auf dem Platz
  Gewinnspiel
Wie schnell war der Amerikaner Kevin Young bei seinem in 1992 aufgestellten Weltrekord über 400m Hürden?
46,78
44,56
48,78
50,34
  Das Aktuelle Zitat
Olaf Thon
Wir lassen uns nicht nervös machen und das geben wir auch nicht zu!
     
 
Impressum | Datenschutz

© Freestyle24 1998-2018