Die Vereinssportseiten für Bremen [weitere Städte]
Als Startseite festlegenZu Favoriten hinzufügen
Suchen:
Top-Sportarten
Home
Fußball
Basketball
American Football
Tischtennis
Tennis
Boxen
Handball
Schwimmen
Extrarubriken
Trendsport
Fitness
Sport & Medizin
Prävention
Lokalsportarten
Ballsport
Kampfsport
Kugelsport
Leichtathletik
Luftsport
Reitsport
Tanzsport
Turnen
Wassersport
Wintersport
Weitere
Infos & Service
Vereinsanmeldung
Redaktionszugang
Newsletter
Gewinnspiel
Nachrichtenticker
Banner
Welt-der-Decken.de - Hochwertige Bettdecken, Bettwäsche und mehr!
Fußball: (Werder Bremen)
 
TL-Tagebuch 1: Der Mann, der auf's Ganze geht

Werder Bremen hat am Montag die nächste Etappe seiner Saisonvorbereitung gestartet und befindet sich nun in Donaueschingen im Trainingslager. Auch Mediendirektor Tino Polster ist wieder zur Werder-Delegation gestoßen. Er wird wieder in einem persönlichen Trainingslager-Tagebuch in den kommenden Tagen Einblicke in die Welt der Werder-Profis geben. Regelmäßig unterrichtet er nicht nur über aktuelle Neuigkeiten, sondern bietet mit seinen Anekdoten, Anmerkungen und Randgeschichten einen einzigartigen Einblick in die grün-weiße Welt.
Dienstagabend, 20. Juli 2010, 23 Uhr, auf der Rückfahrt vom Testspiel in Reutlingen
"Ich muss ja ehrlich zugeben, die Neugierde war groß, ihn erstmals live in Aktion zu sehen. Bei WERDER.TV hatte ich auch im Urlaub schon einige Eindrücke sammeln können, aber ich wollte mehr. Mein erster Tag mit der Mannschaft, gleich sollte das Training beginnen, die Spannung stieg, aber so hatte ich mir die Begegnung mit ihm dann doch nicht vorgestellt. Er lag am kleinen Trainingsfeld, umringt von den Medizin- und Therapiekundigen. Marko Arnautovic wirkte schwer gezeichnet nach einem Zusammenstoß mit einem Golf-Elektrocar. Das war eine extrem harte Landung in unserem neuen Trainingsquartier Donaueschingen. Schürfwunden an Hand, Arm und Bein, dazu Prellungen. Mit dem Mountainbike hatte er sich wie alle anderen um kurz vor halb Elf auf die wenigen hundert Meter vom Hotel zum Übungsgelände gemacht. Dann der Crash. „Wir haben beide nicht richtig aufgepasst!“ berichtete der Österreicher, der danach aber trotz sichtbarer Schmerzen die gesamte Übungseinheit absolvierte. Da musste er durch, kein Pardon für den Mann, der offenbar furchtlos aufs Ganze geht.
Im Trainingslager müssen alle auf die Zähne beißen – so oder so. Wie gewohnt ein anspruchsvolles Programm, das die Trainer den Profis abfordern. Gegenüber den Tagen auf Norderney hat sich aber der Komfortfaktor deutlich verbessert. Rasenplätze, die so gepflegt aussehen, dass man sie vor Ehrfurcht gar nicht betreten möchte und ein Hotel mit besten Bedingungen: Tolle Fitnessabteilung, 25 Meter-Becken, gesunde Küche, Ruhe pur. Und dennoch möchte Klaus Allofs Norderney nicht missen. „Das Golfhotel wird zwar nun völlig erneuert, aber ganz ehrlich, diese einfachen Verhältnisse dort fand ich als Einstieg in eine Saison, während der den Profis fast alles abgenommen wird, gar nicht so schlecht. Mal gemeinsam auf dem Flur nach der besten Ecke zum Internetsurfen zu suchen, das hat auch etwas.“
bild_topnews2 Trotz der Verletzung ließ es sich Arnautovic nicht nehmen, am Training und sogar am Spiel gegen Reutlingen teilzunehmen (Bild:NPH) Hier im Hotel Öschberghof fehlt es definitiv an nichts. Auch gesurft wird in den Trainingspausen wieder auf dem Zimmer, Tim Borowski und Claudio Pizarro kannten die Verhältnisse schon durch einen Aufenthalt mit den Münchener Bayern und auch der Rest hat keine Beanstandungen. Am Nachmittag ging es dann anderthalb Stunden mit dem Bus nach Reutlingen. Mir kam schnell eine Erinnerung. Nicht mit Werder, denn die Partie gegen den SSV war eine echte Premiere, aber ich hatte vor meinem Wechsel nach Bremen noch Zweitligaspiele für das damalige DSF aus dem Kreuzeichestadion übertragen. Nun ist der Traditionsklub insolvent und fünftklassig. Wie geht’s uns eigentlich gut!
Unser Hauptsponsor, die TARGOBANK, hat dieses Spiel gesponsert, um Reutlingen wieder etwas auf die Beine zu helfen. Werder ist dem Ruf gerne gefolgt und ich sah Marko Arnautovic erstmals richtig in Aktion. Am besten hat mir gefallen, wie er sein Tor selbst vorbereitet hat. Ein tolles Zuspiel auf den spielfreudigen Hugo Almeida, dann der Sprint in die Spitze, die Kugel kam zurück, und rein damit. Dieses Tor wollte Marko mit Macht.


TOP-Artikel! Diese Nachricht wurde bereits 20098 mal abgerufen!
Original-Pressemitteilung
Artikel vom 22.07.2010, 14:56 Uhr
  Das Freestyle24-Prinzip
- Nachrichten und Vereinsinfos aus über 100 Städten Deutschlands
- Präsentiert euren Verein kostenlos im Internet und veröffentlicht selbst News,
Termine und Bilder - hier anmelden!
- 5501 Vereine nutzen schon unseren Service und gewinnen neue Mitglieder damit - Beispiele hier!
- 1112761 Besucher informierten sich in den letzten 30 Tagen bei Freestyle24
  Newsletter
E-Mail:
  Verwandte Artikel
- 29.03. (Werder Bremen)
DFB U 17: Röcker trifft gegen die Schweiz
- 29.03. (Werder Bremen)
Neuigkeiten aus den Vereinen
- 29.03. (Werder Bremen)
Werder unterstützt Projekt "Mehr Migranten werden Lehrer"
- 29.03. (Werder Bremen)
KiSch-Tag: Schindler und Vander stellen sich Nachwuchs-Journalisten
- 29.03. (Werder Bremen)
Tickets für Nord-Duell gegen Wolfsburg im freien Verkauf
- 29.03. (Werder Bremen)
Startelf-Garantie für Wiese : Arnautovic gefordert
- 29.03. (Werder Bremen)
Von Rückkehrern und Pausierern
- 27.07. (Werder Bremen)
Mit WM-Rückkehrern noch mehr Qualität auf dem Platz
  Gewinnspiel
Wo findet der letzte Wettbewerb der Vierschanzentournee statt?


In Bischofshofen
In Garmisch Partenkirchen
In Oberstdorf
In Innsbruck
  Das Aktuelle Zitat
Olaf Thon
Wir lassen uns nicht nervös machen und das geben wir auch nicht zu!
     
 
Impressum | Datenschutz

© Freestyle24 1998-2018