Artikelausdruck von Freestyle Bremen


Basketball:
(Bremen Roosters)

ROOSTERS liefern erneut ein Spitzenspiel gegen den MBC ab

Manche Spiele sieht man sich immer wieder gerne an, auch wenn der Sieger schon vorher feststeht. So auch an diesem Sonntag. Knapp 800 Zuschauer sahen sich die neunte Niederlage der Bremer gegen den MBC an. Wie immer in Bremen bekamen die Gäste viel geboten für ihr Geld. Der Ligaprimus MBC siegte zwar am Ende mit 84:81 aber es war ein hochklassiges Spiel voller Spannung und guter Werbung für die BREMEN ROOSTERS. Wie schon vor zwei Jahren in der Bördestrasse ging das Spiel in die Verlängerung.
Nach neun Niederlagen in Folge gegen ein und das selbe Team, klingen Aufmunterungen nur noch wie leere Floskeln. Da kann die Leistung noch so gut gewesen sein, da kann der Gegner noch so viel mehr Geld zur Verfügung haben, da können die Zuschauer noch so begeistert gewesen sein, eine Niederlage bleibt eben doch eine Niederlage.
Mit einer dem Spitzenspiel angemessenen Leistung konnten auch die Unparteiischen an diesem Abend überzeugen. Im neunten Aufeinandertreffen zwischen den BREMEN ROOSTERS und dem MBC aus Weißenfels heißt der Sieger zum neunten Male MBC. Da half auch eine sensationelle Leistung von Josh Mueller, der mit seinem begeisternden Spiel die Bremer mit seinem Dreier zum 73:73 in die Verlängerung rettete, nichts. Am Ende hatten die Gäste das glücklichere Ende für sich.
Eine Frage bleibt dennoch offen. Da jede Serie einmal enden muß, fragt man sich in Bremen, wann es denn endlich soweit sein wird.
Bremen Roosters: Freymond (4), Hakanowitz (2), Weddle (11), Njei (12), Thompson (15), Sabourin (11), Mueller (26).
MBC: Chavis (14), Gilbert (10 Pkt., 11 Reb.), Burks (15), Diestelhorst (6 Pkt. 2/2 Dreier), Schmidt (6), Leutloff (8), Ides (11), Grübler (7), Bernard (7).


Original-Pressemitteilung
Artikel vom 10.11.2008, 09:31 Uhr

© www.freestyle24.de 1995-2003